Totenmaske

Die Totenmaske - Abbild für die Ewigkeit

Das Abformen des Gesichts eines Verstorbenen unmittelbar nach seinem Tod hat kulturgeschichtlich eine sehr lange Tradition und ist auch aus vorgeschichtlichen und außereuropäischen Kulturen bekannt. Auch Anfang des 20. Jahrhunderts wurden noch häufig Totenmasken abgenommen -meist als Unikate -, allerdings eher als ganz private Erinnerungen für die Hinterbliebenen.

Wir bieten diese Seminar als Einführung und Weiterbildung in die Thematik an. Es werden verschiedene Techniken und Materialien vorgestellt und der praktische Umgang wird gelernt. Das Seminar findet mit Unterstützung der Fa. Körper und Form aus Sollingen statt.

Zielgruppe

Bestatterinnen und Bestatter, Einbalsamierer

Inhalte

Grundlagen der Herstellung einer Negativ-Form und der Abguss in ein Positiv werden vermittelt und praktisch geübt. Verschiedene Materialien kommen zum Einsatz und deren Vor- und Nachteile werden besprochen. Weiterbearbeitung der Maske und Präsentation werden vorgestellt.

Seminarleiter

Stefan Dabringhaus oder Herr Stöber

Gebühren (zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer)
Bitte in der Geschäftsstelle anfragen

Informationsblatt "Seminar Totenmasken"

zum PDF

Weitere Informationen (mit freundlicher Genehmigung der Fa. Körper und Form/Sollingen):

zum PDF